Über mich

Das Kunsthandwerk der Keramikerin habe ich nicht bewusst erlernt. Zuerst war es einfach eine Lehre, die sich gerade so ergeben hatte.

Heute aber verbinde ich es mit Lebenslust. Ich praktiziere die traditionelle Engoben-Technik mit neuen Sujets und Formen, sowie Arbeiten mit Glasuren und verschiedenen Tonarten wie Steinzeug, Porzellan, Schamottentone und natürlich Töpferton

Es ist mir wichtig, dass jedes Stück einzigartig ist. Das Töpfern ist für mich ein zentraler Lebensinhalt und hoffe, dass ich immer die Möglichkeit dazu haben werde. Es tut gut und macht richtig Spass!